Oktober/November/Dezember 2018

Drucken

02. Oktober 2018 - Dienstag - um 18.30 Uhr im Zwei-Löwen-Klub
Bildervortrag von Prof. Dr. Wolfgang Hübner "Die Sterne lügen nicht"

"Die Sterne lügen nicht" - So lautet das berühmte Diktum in Friedrich Schillers Drama „Wallensteins Tod“. Der Satz wurde zum geflügelten Wort; er gibt einer Überzeugung Ausdruck, die in Antike, Mittelalter und früher Neuzeit weit verbreitet war. Man glaubte, dass der Makrokosmos den Mikrokosmos beeinflusse; astrale Kräfte seien auf der Erde in Natur, politischer Geschichte und individueller Biographie wirksam.

09. Oktober 2018 - Dienstag - um 15.00 Uhr im Zwei-Löwen-Klub
Bildervortrag im Kulturcafé von Manfred Röhlen "Der Star - Vogel des Jahres 2018"

Seit 1970 ernennt der Naturschutzbund Deutschland (NABU) den Vogel des Jahres. Unter den Jahresvögeln gab es hoch bedrohte Arten, wie Wiedehopf, Birkhuhn oder Braunkehlchen. Aber was qualifiziert den Star zum Jahresvogel? Stare kennt beinahe jeder, selten sind sie auch nicht und sie sind nicht bei allen gern gesehen, fressen sie doch mit Vorliebe Kirschen oder Weintrauben

25. Oktober 2018 - Donnerstag - um 18.30 Uhr im Zwei-Löwen-Klub
Vortrag von Prof. Strutwolf "Die Detektive an Gottes Wort"

Es ist manchmal nur ein Buchstabe, der den Sinn eines Textes verändern kann, vor allem wenn seine Überlieferung in über 5000 Handschriften auf die Gegenwart gekommen ist: So lernten wir in der Weihnachtsgeschichte nach Lukas „Ehre sei Gott in der Höhe und Frieden auf Erden, und den Menschen ein Wohlgefallen“. Inzwischen heißt es: „bei den Menschen seines Wohlgefallens“. Solche Korrekturen sind kleine Höhepunkte in der Forschung des Instituts für Neutestamentliche Textforschung der Universität Münster, dessen wichtigste Aufgabe die „Editio Critica Maior“ ist, die große kritische Ausgabe des Neuen Testaments in griechischer Sprache.