Januar/Febr./März 2019

Drucken
22. Januar 2019 - Dienstag - um 18.30 Uhr im Zwei-Löwen-Klub
Vortrag von Prof. Wim Kösters "Brexit - Verlierer und Gewinner?"

Diese Prognose für das Jahr 2019 ist nicht schwer: Der Brexit wird die Schlagzeilen beherrschen. Am 29. März 2019 ist es soweit: Erstmals macht ein Mitgliedsland von seinem Austrittsrecht Gebrauch und verlässt die Europäische Union. Der Vorgang ist singulär und auch deshalb so gravierend, weil sich mit dem Vereinigten Königreich die zweitgrößte Volkswirtschaft und der zweitgrößte Nettozahler aus der EU verabschiedet. Wie kam es zu dieser dramatischen Entwicklung? Welche Vereinbarungen wurden in den bisherigen Austrittsverhandlungen erreicht? Wo verbleiben Dissenspunkte?

29. Januar 2019 - Dienstag - um 10.30 Uhr im Landesmuseum in Münster
Besuch der Ausstellung "Bauhaus und Amerika. Experimente in Licht und Bewegung"

Im Rahmen des NRW-Projekts „100 jahre bauhaus im westen“ zeigt die Ausstellung des LWL-Museums für Kunst und Kultur in Münster in sechs Räumen 150 Arbeiten von 50 Bauhaus-Künstlern, die - nach Schließung des Bauhauses in Dessau 1932 und in Berlin 1933 - in Amerika ihre Ideen und Ansätze weiterentwickelten, und ermöglicht so den Blick auf die wechselseitigen Beziehungen der nach Amerika emigrierten Bauhäusler zu amerikanischen Künstlern und ihre gegenseitige Beeinflussung. Der Schwerpunkt der Schau liegt auf den Licht- und Bewegungs-Experimenten.

01. Februar 2019 - Donnerstag - um 17.15 Uhr Haltestelle Nieberdingstraße
Konzertfahrt zur Philharmonie Essen

Eine musikalische Abwechslung in der dunklen Winterzeit bietet unser Mitglied Klaus Spruch wieder mit einer Konzertfahrt am 01. Februar 2019 zur Philharmonie nach Essen an. Es spielt die Tschechische Philharmonie unter der Leitung ihres Chefdirigenten Semyon Bychkov. Solist auf dem Konzertflügel ist der junge, bereits weltbekannte Pianist Jan Lisiecki, ein Kanadier polnischer Abstammung.
Auf dem Programm stehen zwei schwergewichtige Werke der Romantik:
Sergej Rachmaninow, Konzert Nr.2 c-moll, op.18 für Klavier und Orchester
Antonin Dvorak, Sinfonie Nr.9 e-moll op.95 „Aus der Neuen Welt“

07. Februar 2019 - Donnerstag - um 18.00 Uhr im Zwei-Löwen-Klub
Generalversammlung des Civilclubs

Viele Gesellschaftendie kommende Generalversammlung am 7. Februar um 18 Uhr soll eine besondere werden. Neben den Angelegenheiten, die in jedem Jahr zu beraten sind, werden dieses Mal zwei besondere Themen auf der Tagesordnung stehen. Das eine ist ein Jubiläum, das nur wenige Clubs in Deutschland feiern können: der 250. Geburtstag im Jahr 2025. Der Vorstand hält es für angemessen, dass zu diesem Jubiläumstag (Sonntag, 2. Februar 2025) eine Feier oder ein Festprogramm mit öffentlicher Außenwirkung stattfindet, und bittet die Generalversammlung um einen entsprechenden Beschluss. Der zweite Punkt betrifft unsere Satzung, insbesondere das Mitgliedschaftsrecht. Seit mehreren Monaten haben wir im Vorstand über das Problem diskutiert, dass etwa die Hälfte aller im Mitgliederverzeichnis genannten Personen streng genommen keine Mitglieder des Civilclubs sind (obwohl sie sich so fühlen und gern auch so behandelt werden wollen). An dieser Diskrepanz wollen wir – nicht überstürzt, sondern behutsam – Schritt für Schritt etwas ändern.

28. Februar 2019 - Donnerstag - um 18.30 Uhr im Zwei-Löwen-Klub
Architektur-Rundgang mit Prof. Korda

Viele GesellschaftendieDie Verblüffung war groß, als wir bei einer Reise des Civilclubs vor Jahren das Bauhaus-Museum in Weimar besuchten: „Das steht bei mir auch im Schrank“, hieß es angesichts von Kännchen und Tassen, die hier ausgestellt sind. In der Tat, die Meister des 1919 gegründeten Bauhauses entwarfen künstlerisches Design für industrielle Produktion. „Es war eine Gegenbewegung gegen den kaiserlichen Bombast“, erklärt Professor Dr. Martin Korda, der am 28. Februar über Walter Gropius und 100 Jahre Bauhaus referieren wird. Vor allem geht es ihm dabei auch um die Nachhaltigkeit, die Auswirkungen, die bis heute anhalten.