Bad der Seele im Blütenrausch

Drucken PDF
Gartenfahrt von Dr. Carsten Seick am 18.Juni 2019

Es war der Tag der Rosen, vielmehr, es war eine Orgie von Rosen in allen Farben, Größen und Sorten, an denen sich eine Gruppe des Civilclubs bei der Gartenfahrt von Dr. Carsten Seick reichlich satt sehen konnte.

Zu dem Rosen-Sonnen-Tag gab er die passende Parole aus, indem er Paul Gerhardt zitierte – „geh aus mein Herz und suche Freud“, ein geistliches Sommerlied. So ist er der Gartenspezialist, der nicht einfach nur Gärten und Pflanzen vorführt, sondern die Philosophie mitliefert: „Genießen Sie den Tag und lassen Sie die Seele baumeln“. Gelegenheit dazu war reichlich, denn drei Gärten am Niederrhein standen auf dem Besuchsprogramm, Gärten ganz unterschiedlicher Art, die aber eines gemeinsam hatten: Sie waren Selbstzweck, so arbeitsintensiv, dass den Eigentümern nicht mehr viel Raum für andere Dinge blieben. Was Dr. Susanne Paus in Bocholt auch offen zugab: Wir haben keine Kinder, dafür diesen Garten und eine ganze Reihe von Tieren, genannt „Susan-Island“.

Witzig war, dass die Besichtigung oft auch in Fachsimpelei ausartete, was man beispielsweise mit dem Blumenzwiebeln im Boden machen sollte. Oder welches das beste Mittel gegen den Buchsbaumzünsler ist. Während die einen auf Algen-Kalk schworen, was die Büsche aber weiß aussehen lässt, hatte Frau Susanne Paus eine chemische Waffe zur Hand. Alles wurde fachmännisch kommentiert von Carsten Seick. Allerdings wurde überwiegend verzichtet auf den Einsatz von Chemie, so dass wir auch in einem Schmetterlings freundlichen Garten standen. Und Insekten wurden eingesetzt gegen Blattläuse.

Dr. Susanne Paus versteht es, zusammen mit ihrem Mann den Garten zu vermarkten, indem sie ihn zu bestimmten Blühzeiten für Interessenten öffnet und außerdem Fotobücher erstellt und Zeitschriften beliefert, „so sieht der Garten im Mai oder Juli aus“. Außerdem verkaufen sie Pflanzen, wovon auch die Civilisten reichlich Gebrauch machten.

Mittags waren wir in einem Landgasthof und konnten bei dem üppigen Wetter auf der Terrasse essen. Auch gelungen. So schloss diese Gartenfahrt zur wohlschmeckenden Stunde mit einem Likörchen des Gartenchefs, Dr. Carsten Seick versteht es, seine Gäste zu informieren und zu unterhalten. Dank zum Schluss auch an Manfred Niehoff, der diese Gartenfahrt für den CC organisiert hatte.                         E.O.