Überraschungsevent

Der 21. Dezember war ein grauer Wintertag, an dem man am liebsten hinterm Ofen hocken bleibt. Aber einige neugierige, unerschrockene CC-Mitglieder – nicht alle sind auf dem Bild unten festgehalten – hatten sich trotzdem zum Schlossgarten aufgemacht, um an einem Überraschungsevent teilzunehmen. Auch wenn es kalt war, bereut haben sie diesen kleinen Ausflug nicht, denn die dargebotenen Stücke von Johann Sebastian Bach erwärmten das Herz. Und es tat gut, sich mal wieder ganz real zu sehen und etwas gemeinsam zu erleben! Auch für die beiden Profi-Musiker war das eine schöne Aktion. Alexandre Oudovitchenko stammt aus Moskau und ist ein ausgebildeter Balalaika-Spieler. Sein Gesicht dürfte Ihnen irgendwie bekannt vorkommen. Seit über zwei Jahrzehnten musiziert er nämlich als Straßenkünstler auf dem Prinzipalmarkt. Im Schlossgarten wurde er von Jurij Kruchly begleitet, einem ebenfalls professionellen Musiker aus Weißrussland. Die beiden genossen es sichtbar, an diesem kalten Wintertag im Schlossgarten ein Publikum vorzufinden, das ihnen aufmerksam lauschte und ihre Kunst gebührend würdigte. Mariana Durt