Juli/August/September 2019

Drucken PDF
27. Juni 2019 - Donnerstag - um 14.00 Uhr Treffen am Restaurant Wienburg, Kanalstraße 237
Für die Radel-Freunde der Civilisten eine Radel-Tour durch Münsters schöne Umgebung

Mit einer gemütlichen Radel-Tour durchs ländliche Münsterland wollen wir die Schönheiten unserer Heimat erkunden.
Als Schwerpunkte haben wir hierzu die Rieselfelder, KÜ, vielen noch aus der Studentenzeit als Endspannungs-Highlight bekannt, die westfälische Parklandschaft mit einer Vielzahl von Bauernhöfen, den Besuch eines gemütlichen Bauernhof Cafés vorbei an einigen Höfen erreichen wir nach Überquerung der Ems über den „Alten Fährweg“ das schöne und ursprüngliche Dorf Gimbte das seinen alten Charakter mit einigen Gast-und Bauerhöfen erhalten hat.
Über die „Gimbter Heide“ nähern wir uns wieder dem westlichen Randbezirk der Rieselfelder, überqueren dann in Richtung Sandrup das Urstromtal der münsterschen Aa, passieren einen Angelteich und fahren weiter Richtung „Max-Clemens Kanal“. Hier verlassen wir auf Höhe von „Gut Kinderhaus“ den Max-Clemens-Kanal und fahren dann in den Ortsteil „Kinderhaus“ am Lepramuseum vorbei und dann geht’s zurück über die Wienburgstraße zum Restaurant „Wienburg“, hier angekommen können wir noch mit einer kleine Einkehr unsere Tour beenden.

09. Juli 2019 - Dienstag - um 18.30 Uhr im Zwei-Löwen-Klub
Vortrag "Kulturgut Spiel" von Prof. Kobbert

Im „Narrenschiff“, dem populärsten Buch vor Erscheinen der Lutherbibel, wurden Spieler als Narren bezeichnet. Auch Kinder sollten ihre Zeit nicht mit Spielen vertrödeln. Noch heute sind manche Menschen der Ansicht, Spielen sei Zeitverschwendung.
Andererseits weiß man, dass in allen Kulturen gespielt wird. Manche Spiele, die wir heute noch kennen, haben alle Weltreiche überlebt und sind älter als die Pyramiden. Manche Spielregeln sind beständiger als alle Gesetzestexte der Welt und gehören zu den Konstanten menschlicher Kultur. Was macht das Spiel so attraktiv?

17. Juli 2019 -Mittwoch - um 08.00 Uhr mit dem Bus nach Hannover, Haltestelle Nieberdingstraße
Fahrt nach Hannover

Fahrt nach Hannover zur Ausstellung  "Saxones - Eine neue Geschichte der alten Sachsen". Fahrt zu den Gärten des Schlossses Herrenhausen

17. Juli 2019 -Samstag - um 15.00 Uhr im Parkhotel Schloss Hohenfeld
"As You Like It" - Sommerfest des Civilclubs

Sommerfest des Civilclubs am Samstag, dem 27. Juli 2019 um 15 Uhr, im Parkhotel Schloss Hohenfeld, Dingbängerweg 400, 48161 Münster
Mit dem Motto des diesjährigen Sommerfests nehmen wir das Thema des Jahres auf, indem wir unsere Verbundenheit mit Großbritannien betonen und an seine liebenswerten und besonderen traditionellen Eigenschaften erinnern.
Um 15:00 Uhr treffen wir uns im Festsaal des Parkhotels zum Sektempfang, und wenn es nicht gerade „cats and dogs“ regnet, können wir im idyllischen Schlosspark lustwandeln. „Die ganze Welt ist eine Bühne“, sagt Shakespeare, und darauf könnten wir in unserem Outfit Bezug nehmen: Gentlemen mit Bowler, Ladies mit Ascot-Hut, Perücken, Sherlock Holmes mit Mütze und Pfeife, mit Schirm, Charme und Melone, Handtasche à la Queen Elizabeth, „wie es Euch gefällt!“ Natürlich ist das jedem freigestellt.
Gegen 15:30 Uhr ist diesmal traditionelle English Tea Time angesagt mit Scones, clotted cream, Erdbeermarmelade und Tee (oder auch Kaffee)

24. Oktober 2019 - Donnerstag - um 18.00 Uhr im Zwei-Löwen-Klub
Zusätzliche Generalversammlung des CC

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass auf Beschluss des Vorstandes eine zusätzliche Generalversammlung am 24. Oktober 2019 um 18 Uhr im Zwei–Löwen-Klub stattfinden wird, in der die neuen Vorstandsvorschläge zur Mitgliedschaftsreform diskutiert werden sollen. Es soll dann auch eine Probe-Abstimmung (Meinungsbild) durchgeführt werden, die erkennen lässt, ob sich die für eine Satzungsänderung notwendige Zweidrittelmehrheit abzeichnet. Die endgültigen Beschlüsse sollen dann ggf. in der übernächsten Generalversammlung am 3.2.20 gefasst werden.

27./28. August 2019 - Dienstag/Mittwoch - um 08.00 Uhr Nieberdingstarße mit "Theos Reisen"
Fahrt ins Weserbergland

Ob man das romantische Weserlied mag oder nicht — das Weserbergland hat immer seinen Reiz auf Touristen entfaltet, nicht nur durch seine unaufgeregte, eher beruhigende Landschaft, sondern auch durch berühmte historische Städte und Stätten. Im Grenzgebiet von Westfalen, Nieder­sachsen und Hessen wollen wir auf der Fahrt am 27./28. August 2019 drei Höhepunkte des Weserberglands genauer betrachten und erleben:
–  das frühere Jagdschloss Fürstenberg (Weserrenaissance) mit seiner Porzellanmanufaktur,
–  die hessische Hugenottenstadt Bad Karlshafen mit ihren Solequellen,
– die ehemalige „gefürstete Reichsabtei“ Corvey samt Schlossanlage, Westfalens erste und bislang einzige Unesco-Weltkulturerbestätte..